Jetzt Newsletter abonnieren und regelmäßig 5%-10% Sparen!

Leberkäse, Champagner – Fleischerei betört Kremser City

Die Familie Höllerschmid eröffnete eine zweite Fleischerei in der Kremser City. Dort kann man sich auf hohem Niveau auch "live" verköstigen.

09.06.2024

Kristýna Krejci (Zweite von rechts), ihr Lebensgefährte Christoph Höllerschmid-Haslinger (rechts) und die Familie freuen sich auf neue Herausforderungen in der Kremser City.

Der Hauptstandort der Familie liegt eigentlich in Walkersdorf. Seit September 2016. Das bedeutet, man ist durch wirtschaftlich anspruchsvolle Corona-Zeiten gegangen.

"Klar hat es Probleme gegeben", erzählt Kristýna Krejci über die Zeit der Lockdowns und des allgemeinen Stillstands.

"Kunden zuhören"

"Wir haben uns damals auf Privatkunden spezialisiert", erzählt die 28-Jährige, die aktuell Verkaufsleiterin für ebendiese Sparte ist. Als Lebensgefährtin des Geschäftsführers und Juniorchefs Christoph Höllerschmid-Haslinger sieht sie aktuell wieder guten Zeiten entgegen. "Wir sind flexibel, hören den Kunden zu. Die sagen sowieso, was sie wollen."

Mutig in neue Zeiten

Mit mutiger Einstellung wurde nun also in der Kremser Schwedengasse - direkt beim Steinertor - eine neue Filiale eröffnet. Entgegen dem allgemeinen Trend. Viele Fleischereien sperren in Niederösterreichs Orten eher zu als auf. Wirtschaftliche Herausforderungen wachsen seit Jahren und machen vielen Betrieben Probleme.

Vom Konzept überzeugt

Die Höllerschmids sehen das anders. Die Basis für die Entscheidung, eine zweite Filiale zu eröffnen: das Konzept. "Wir setzen auf Transparenz, unsere Fleischware kommt fix fertig von Betrieb verpackt, der Kunde kann sie bis zum erzeugenden Bauern zurückverfolgen", erklärt Krejci. "Zweitens punkten wir mit unserem Bio-Sortiment." Zusätzlich würde noch ein breites Angebot für Grill-Liebhaber warten, etwa Dry Aged Beef.

Köstlichkeiten vor Ort

Im neuen Shop in der Kremser City wartet aber auch ein kleiner Imbiss-Bereich. Der hat es in sich, er punktet mit feinsten Delikatessen, wie etwa Antipasti-Tellern, Roastbeef-Sandwiches und der klassischen Leberkässemmel. Dazu wird auf Wunsch Champagner ausgeschenkt.

Afterwork

Auch nach der Arbeit soll der neue Shop ein Ort der Begegnung sein, um den wohlverdienten Feierabend mit allerlei Köstlichketien ausklingen zu lassen. Geöffnet hat die Fleischerei dienstags bis freitags von 10 bis 19 Uhr, samstags von 9 bis 17 Uhr.

Niederösterreich heute Red. G-S